Auf Grund der Vielzahl der Anfragen, möchten wir Sie auf diesem Wege über die neuesten Entwicklungen zum Thema REACH sowie über die bisherige Vorgehensweise der FELDER GMBH informieren:

  • Bereits zu Beginn des Jahres 2007 haben wir damit begonnen, unsere Lieferanten dahingehend zu befragen, ob alle von uns bezogenen Stoffe zeitnah vorregistriert werden. Nach einer neuerlichen Umfrage bei unseren Lieferanten im Januar 2008, wurde uns dieses von allen Lieferanten bestätigt. Wir werden dennoch in der zweiten Hälfte dieses Jahres eine entsprechende Überprüfung unserer Lieferanten vornehmen.
  • Die Liste der besorgniserregenden Substanzen (Kanditatenliste nach Artikel 57) wird durch unsere Spezialisten regelmäßig überprüft. Sollten wir hierbei Stoffe entdecken, die in unseren Produkten enthalten sind, werden wir unverzüglich entsprechende Maßnahmen ergreifen.
  •  Es ist damit zu rechnen, dass einige Chemikalien aus Kostengründen nicht registriert werden. Daher haben wir unsere Lieferanten verpflichtet, uns mindestens 12 Monate vor der Einstellung der Produktion, zu informieren. Somit haben unsere Entwickler ausreichend Zeit, um für Ihre Produkte die entsprechenden Ersatzstoffe zu finden um die notwendigen Rezepturänderungen vornehmen zu können.
  • Da die REACH - Verordnung den Stoffherstellern / Importeuren ein Zeitfenster bis 2010 / 2013 für die eigentliche Registrierung gewährt, können auch wir erst zu diesem Zeitpunkt die Registrierungsnummern in unsere Sicherheitsdatenblätter einpflegen.


Für alle weiteren Fragen in diesem Zusammenhang stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.